Diese kleine Pudelhündin ist 6 Jahre jung (2,2kg) und sucht ein Zuhause bei einem kastrierten Rüden oder einer sozialen Hündin, als Einzelhund ist sie leider überfordert, sie braucht die Sicherheit eines zweiten Hundes. Sie ist nicht kastriert und heißt Enana.

Sie ist mit Katzen verträglich und leider eher schüchtern.

Hier die Kontakttelefonnummer: 016090956476 C.Reimann

 

 

 

 

Name: Dodo
Geschlecht: Rüde (noch nicht kastriert)
Geb.: ca.03/18
z.Zt. Ca 50 cm
Verträglich mit Kindern... besser größere, weil er doch ziemlich stürmisch ist??
Sehr gut verträglich mit Hunden und Katzen (Wunderbarer 2. Hund)

Der kleine ist mit ca 3 Monaten von Rumänien nach Deutschland vermittelt worden. Leider war die Familie mit dem Welpen überfordert. Deshalb befindet er sich jetzt in einer Pflegestelle. Er ist ein sehr gutmütiger Charakter mit einem sehr guten Sozialverhalten. Er ist Stubenrein muss und möchte aber auch noch viel lernen!
Bei Interesse und Fragen 05129/1099

 

Lilly ist am 24 10.2006 geboren, gechipt, geimpft, nicht kastriert, regelmäßig beim Tierarzt vorgestellt, letztes Blutbild wurde im Januar 2018 gemacht ohne Befund, sie ist fit und aktiv, ist ein Foxterrier in schwarz Weiss, ist nicht verträglich mit Katzen udn Kleintieren wegen Jagdtrieb, mit anderen Hunden nur bedingt verträglich, werden meist verbellt, Kinder sollten nicht im neuen zu Hause leben...

 

Lilly wohnt derzeit in 38640 Goslar, gerne bin ich bereit bei Interesse meine Handy immer bereit zu stellen

015173043923

 

 

 

Die auf der Notfallseite gezeigten Hunde, sind dem Tierheim zum großen Teil nicht bekannt. Wer mit den Vermittlern in Kontakt tritt, tut dies auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko. Der Tierschutz kann leider keine Garantie für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dort gemachten Angaben übernehmen.

Vielen Dank für ihr Verständnis, Ihr Tierheimteam.

 

LAYLA - Bodenständiger Schäfermix

Die 9jährige LAYLA ist mit ihren 55 cm und 21 Kg eine wirklich stattliche, würdevolle und hinreißende Hundedame in den besten Jahren. LAYLA ist keinesfalls dick. Sie ist wunderbar harmonisch gebaut und durch ihre Anhänglichkeit und schäfertypische Ergebenheit eine echte Perle.

LAYLA muss in ihrem Leben bereits eine Portion Grunderziehung genossen haben, denn sie kennt viele Dinge wie Sitz, Platz, Pfotegeben und Kommen auf Pfiff. Sie gehört zu der Sorte Hund, die einfach nur gefallen will. Das erleichtert das Zusammenleben in LAYLAs Pflegefamilie Nähe Wolfsburg doch sehr. LAYLA hat sich super schnell eingelebt, akzeptiert Regeln, benimmt sich als Edeldame tadellos, verhält sich im Haus ruhig und anständig und genießt lange Spaziergänge ohne Grollen anderen Hunden gegenüber. Aufgrund ihres Alters fordert sie von den anderen Hunden der Pflegefamilie natürlich gebührenden Respekt ein, was mit anderen, ihr fremden Hündinnen nicht immer funktioniert. Da gibt es, wenn diese sich nicht ordentlich benehmen, schon mal Streit.

Draußen in der freien Natur bleibt LAYLA ihres Jagens wegen an der Schleppleine. Sie ist, wenn im Jagdfieber, nicht rückrufbar. Deshalb wünschen wir uns für LAYLA auch Haus mit eingezäuntem Garten in dem sie frei rennen und sich frei bewegen kann. Zu gerne liebt sie es nämlich auch, sich in Nähe von ihren Menschen zu sonnen und im Gras zu aalen. Überhaupt ist es für LAYLA am Wichtigsten, bei ihren geliebten Menschen zu sein. Mit ihnen zu kuscheln, sie ergeben umgeben….das ist, wonach LAYLA sich sehnt! LAYLA leidet fast darunter, wenn auch nur ein Familienteil aus dem Haus geht. Sie möchte alle beisammen um sich haben!

LAYLA wird von ihrer Pflegefamilie sehr gemocht, weil sie sich als perfekter Lebenspartner ohne große Ansprüche problemlos in alles eingefügt hat. LAYLA will gefallen. Will bekuschelt und geliebt werden, reagiert aber keinesfalls fordernd sondern ist nur dankbar und freundlich. LAYLA macht alles souverän mit. Gewiß ist sie mental noch sehr flexibel, jedenfalls solange es nicht gewittert oder Schüsse fallen. Da verlässt sie dann durchaus der sonst vorhandene Mut!!!

LAYLA wäre eine perfekte Partnerin für ältere Menschen, die nicht gerne allein sind, die die Nähe eines ergebenen treuen Wesens suchen und Zuneigung erwidern.

Auch Kinder mag LAYLA sehr, jedoch sollten sie wegen seiner Größe bereits standfest sein.

Wer LAYLA seine Hand reichen und mit ihr durchs Restleben gehen will, der melde sich bitte bei Pflegefrauchen Monika unter 01573-5533254 oder maile an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

LAYLA wird zu tierschutzüblichen Bedingungen vermittelt. Sie ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und verfügt als Edelfrau über einen EU-Heimtierausweis.

 

Ich möchte meinen Pflegling Sam vorstellen. Sam kam vor 4 Wochen, weil ihm die Einschläferung nach mehreren Beißvorfällen drohte, was aber wohl eher am Halter als am Hund lag. Sam hatte anfangs große Probleme damit im Nacken berührt zu werden, vermutlich hat der Besitzer in zum Maßregeln im Nacken gepackt, er ging dann sofort auf Abwehr in Form von nach vorne gehen, was sein gutes Recht ist, wenn er selbst Angst um sein Leben hat, wie ich finde. Nachdem wir also einen Mauli aufgesetzt hatten konnten wir dieses Problem also gezielt angehen und Sam hat mittlerweile kein Problem mehr im Nacken berührt zu werden, auch wenn ich bei ihm unbekannten Personen weiterhin den Mauli aufsetze, was zur Sicherheit beider Parteien gilt. Sam hat kein Problem mehr mit seinem Maulkorb, lässt ihn sich gut auf- und absetzen und kann sich durch ihn seibe Freiheiten im Alltag zunehmend erarbeiten, er dient also mehr als Stütze für den Hund und ist keine Strafe wie viele es sonst sehen. Sam wurde in den 4 Wochen gut ib der Raumverwaltung gearbeitet, er weiß zu Hause wo sein Platz ist, geht an der Leine brav Fuß und weiß, dass an der Leine schnüffeln nur mit Kommando erlaubt ist. Auch ohne Leine beherrscht er gut das Fuß und verlässt dieses erst, wenn es ihm erlaubt wird, er steht dabei gut in Kommunikation mit einem. Weiter haben wir uns in den vier Wochen sitz, platz, Männchen, Krabbeln, Stellen, Seite, dreh dich und Pfote erarbeitet und gefestigt. Futter gab es bisher hauptsächlich aus der Hand der Orientierung wegen und um eine Ressourcenverteidigung in Richtung Futter von Anfang an gar nicht erst aufkommen zu lassen. Mittlerweile kriegt er auch Futter aus dem Napf angeboten und geht erst an den Napf, nachdem er ihm freigegeben wird. Sam wohnt hier mit 3 anderen Rüden, davon 2 unkastriert und 1 kastriert zusammen und war nun schon öfter mit bei meinen Eltern, wo mein ältester unkastrierter Rüde und deren Hündin wohnt. Hierbei gibt es lediglich ein Problem mit meinem gleichaltrigen Rüden, da beide recht unsicher sind und sich gegenseitig etwas gruselig finden, wobei mein Zwerg das souverän meistert und Sams Blicke ignoriert, Sam jedoch teilweise mit Brösels Energie nicht umzugehen weiß, das ist derzeit auch der einzige Grund, warum Sam bei mir noch einen Maulkorb tragen muss, auch wenn Sam generell nicht nach vorne geht und die zwei gut zu managen sind, geht mir da Brösels Sicherheit vor und zu 100% ist Sam da eben noch nicht gefestigt, ansonsten bräuchte er diesen in ihm bekannten Situationen nicht mehr. Mit den anderen Rüden gibt es keinerlei Probleme, egal ob kastriert oder nicht, das gleiche gilt für Hündinnen. Pferde verunsichern ihn derzeit noch, aber auch daran üben wir, kommen ums beim Gassi welche entgegen lässt er sie in Ruhe passieren und ignoriert sie, mit meinem eigenen Pferd üben wir nun auch auf kürzere Distanz dass er sich nicht bedroht fühlen muss, auch das klappt schon vesser als am Anfang. Dennoch muss den neuen Haltern bewusst sein, dass er ohne weitere Arbeit derzeit kein Reitbegleithund ist. Ansonsten ist Sam recht ausgeglichen, hat seinen ersten Besuch in der Innenstadt zwar mit etwas innerer Aufregung aber schön im Fuß mit Bravour gemeistert und ist einfach nur ein toller Begleiter, der aber weiterhin jemanden braucht, der ihn führt, bereit ist den Maulkorb in unbekannten Situationen nicht als Belastung sondern als Stütze anzusehen und keinen Hund erwartet mit dem man nicht weiter arbeiten muss. Sam hat mit mir nach 3 Wochen eibe Denksport und Vertrauensarbeit Hunderalley mit Bravour gemeistert und dabei sogar den 3. Platz belegt. Seine Impulskontrolle hat ihn sogar aushalten lassen, nicht an das vor die Nase gelegte Würstchen zu gehen bei manchen Übungen. Also wirklich ein Hund der durchs Feuer gehen würde, nur um seinem Menschen zu gefallen. Sam wird nicht an Menschen abgegeben, die pushende Sportarten wie Agility mit ihm betreiben wollen, sondern an solche, die ihn mit Ruhe und Konzentration arbeiten. Er macht zum Beispiel sehr gerne do it as I do und zeigt sich auch beim Dummy oder Gegenstände erschnüffeln nicht abgeneigt. Sam ist 4 Jahre, unkastriert, geimpft, gechippt und ein riiiiiesen Schatz, seine Zähne sind leider bis zu den Pulpakanälen abgeschliffen, da er vorher scheinbar sich selbst gern mit Steinen beschäftigt hat, wenn man 4 Jahre eben sich selbst überlassen ist... er kommt aus einer Arbeitslinie, ich denke aber derzeit ist er zu instabil um an Schafe zu gehen und er zeigt hier auch kein Hüteverhalten bisher. Er wird nur abgegeben, wenn ich den Eindruck habe, dass sein persönlicher 6er im Lotto vor der Tür steht und auch nur nachdem ich euch miteinander eingearbeitet habe, ansonsten arbeite ich lieber weiter daran, dass er lernt mit der Energie meines 4jährigen stressfrei umgehen zu können und biete ihm selbst seinen Endplatz. Wir wohnen in der Nähe von Hannover. Sollte ich wichtige Infos unterschlagen haben fragt gern.

Handynummer: 015734344810

Lieben Gruß

Franziska Seidel

 

Tobi sucht ein neues Zuhause. Durch den Tod seines Herrchens muss Frauchen in eine kleine Wohnung ziehen. Leider ist dies mit einem großen Hund nicht möglich.
Tobi ist ein Bordercollie/Schäferhund Mix. Im Dezember wird er 10 Jahre. Er ist kastriert, geimpft und geschipt. Er ist ein Familienhund. Er mag Kinder und spielt leidenschaftlich gern Ball. Auch sonst ist er sehr munter und schlau. Er ist stubenrein und kann viele Stunden alleine bleiben. Er mag keine Katzen und nicht so gerne andere Rüden.
Ira Fischer Tel.Nr.015738913141

 

Ruby, eine 1 1/4 jährige Schönheit aus Rumänien. Sie kennt alles, vor Allem Tiere, um in ein liebevolles Zuhause einzuziehen. Sie läuft gut an der Leine, fährt am Fahrrad mit und schmust sehr gerne. Auch kennt sie fast alle Kommandos.
Sie lebt auf einer Pflegestelle in der Gemeinde Söhlde. Erste Kontaktaufnahme über 051291099 oder 01773842027.

 
Rasse: Jack Russel Terrier Mix

Tierart: Hund
Name: Buddy
Geburtsdatum: 30.08.2014
Körpergrösse:
Kinderlieb: größere Kinder
Andere Tiere:
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein

Buddy ist kein Hund für Familien mit kleinen Kindern (die Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein. Der Besitzer sollte sich sehr gut mit Hunden und deren Erziehung auskennen. Buddy mag es nicht, wenn man zu viel körperliche Nähe zu ihm sucht. Er ist kein „Schoßhündchen“. Mit Hauskatzen hat Buddy noch keine Erfahrungen gemacht. Im Kontakt mit fremden Menschen ist er unsicher und möchte nicht gleich berührt werden. Buddy hat keine klaren Grenzen bekommen und benötigt absolut Hunde erfahrene Menschen. Eine Hundeschule und körperliche/geistige Auslastung sind eine Verpflichtung bei diesem munteren Kerl!

Kontaktdaten erfragen Sie bitte im Tierheimbüro

 

Er heißt Igor und wird im Oktober 10 Jahre alt. Es handelt sich um einen Germanischen Bärenhund.

Obwohl der Hund grundsätzlich lieb zu Familienmitgliedern und Freunden ist, gab es schon mehrfach Situationen (zuletzt vor ein paar Tagen), wo er aggressives Verhalten gezeigt hat. Er hat dann zugeschnappt/gebissen. Als Erwachsener kann man diese Situationen ggf. noch vermeiden. da wir aber Kinder haben (5, 8), ist uns das Risiko zu groß, dass etwas passiert.

Außerhalb hat Igor übrigens noch nie Probleme gemacht. Er verträgt sich super mit anderen Hunden und ignoriert sogar, wenn er angebellt/angemacht wird. Diesbezüglich ist er ganz toll.Die Kinder konnten ihn immer knuddeln und auf ihm rumliegen..

Er bellt übrigens seit Jahr und Tag am Zaun, wenn die Nachbarn draußen sind. Das konnten wir nie abstellen und auf fremden Besuch reagiert er auch aggressiv. Letzteres hat sich mit der Zeit gefühlt sogar verschlechtert. Er hört auch nicht immer auf Befehle. Wenn er z.b. nicht reinkommen will, dann geht er weg, wenn man ihn ruft.

Es wird also ein Platz für einen Germanischen Bärenhund gesucht, der nun 10 Jahre alt wird und dringend zu Menschen sollte, die Erfahrung mit einer solchen Hunderasse haben. Aufgrund der Vorgeschichte wird er nicht in einen Haushalt mit Kindern weiter gegeben.

Kontakt über das Tierheimbüro 05121 52734 Stichwort Igor

 

PAUL - Liebenswerter Sonnyboy

Der im April 2016 geborene PAUL ist mit 57 cm und 25 kg ein wahrhaft sportlicher Sunnyboy, der mit seiner lustigen Zeichnung rund um seine Schnauze zum Schmunzeln, gar Lächeln einlädt. PAUL hat leider noch nicht viel erlebt in seinem Leben, so dass er allerlei Nachholbedarf hat!

Wenn er auch im Haus völlig ruhig und entspannt ist, so lässt er sich draußen bei ihm Unbekannten doch gerne noch ein wenig verunsichern. Er orientiert sich dann aber schnell wieder an seinem Menschen und alles ist gut. Überhaupt ist PAUL absolut anhänglich und auf seine Menschen konzentriert, denen er voll vertraut. Spazierengehen macht sehr viel Spaß mit Paul, denn er zieht nicht an der Leine und schenkt seinem Menschen immerzu Blickkontakt. PAUL ist mittlerweile super eingeführt in unsere deutsche Lebensart. Er ist stubenrein, kann durchaus einige Zeit zuhause allein bleiben, und er fährt auch problemlos Auto. Letzteres zwar nicht super gerne, aber er toleriert das Fahren.Im Haus liebt Paul es, seine Menschen zum Lachen zu bringen…er gämmelt gerne mit ihnen und zeigt sich zum Teil als echter Clown.

Natürlich findet PAUL Toben und Rennen klasse, schließlich ist in ihm, so denken wir, ein Dogo-Argentino mit Rauhhaar-Podenco vereint. Zumindest deuten das seine längeren borstigeren Haare an. – Bei PAUL muß man wegen einer alten Beinverletzung auf Fahrradtouren sicher verzichten. Er darf nicht zuviel und nicht zu wenig Bewegung bekommen. In seiner Pflegefamilie wird darauf sehr geachtet, und deshalb geht es ihm ohne jegliche Schmerzmittel super gut.

PAULs Pflegefamilie Nähe Hildesheim sagt, dass PAUL besser nicht zu Kleintieren und Vögeln ziehen sollte, denn er liebt es sie zu jagen. Auch Katzen sind nicht angesagt bei PAUL.

In seiner Pflegefamilie lebt PAUL zusammen mit einigen Hündinnen und Rüden. Mit den Hündinnen gibt es dabei keine Probleme. Unter den Rüden kann es durchaus mal zu Spannungen kommen. Da alle aber an einen Maulkorb gewöhnt sind und die Pflegefamilie sehr erfahren ist, kann man sicher von einem harmonischen Zusammenleben reden.
Grundsätzlich entscheidet bei PAUL die Sympathie ob er einen Hund mag oder nicht. Große Hunde findet er generell besser als Kleine. PAUL begegnet Hunden manchmal sehr aufgeregt, manchmal auch völlig gelassen. Ein erfahrener neuer Besitzer sollte mit ihm für das eigene Wohlbefinden Hundebegegnungen üben.
Für PAUL wünschen wir uns erfahrene Hundehalter, die PAUL einfach nur lieben und mit ihm bereit sind zu lernen. PAUL braucht keine weiteren Hunde um sich, braucht aber Haus und Garten um sich frei bewegen zu können.

Gewiss wird PAUL bei liebevoller, geduldiger und konsequenter Erziehung ein TOPDOG. Mit Sicherheit wird er auch, da sehr clever, ein Musterschüler auf dem Hundeplatz werden. Mit Sunnyboy PAUL steht einem ein Hundeleben lang Glück und Lachen an der Seite!

Ein Video von PAUL gibt es hier: https://youtu.be/buskZ76UG1U

Wer sich nach Hundeglück an seiner Seite sehnt und PAUL kennenlernen möchte, der rufe bitte Uwe Watermann unter 05065-2274987 an oder maile an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

PAUL wird zu tierschutzüblichen Bedingungen vermittelt. Er ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht und verfügt bereits über einen EU-Heimtierausweis. Ein Tierarztspezialist hat PAULs Beinverletzung begutachtet und sagt, dass er bei optimaler Bewegung noch lange keine Medikamente benötigt.

 

 

Flocke ist eine 7 Jährige Labrador Husky Mischlingshündin. Sie hat vor 3 und vor 2 Jahren einmal einen anderen Hund gebissen und ist daher als "gefährlich" eingestuft worden. Sie darf nur mit Leine und Maulkorb geführt werden. Der Halter muss diesen Hund jetzt abgeben, da er keine Halteerlaubnis für einen "gefährlichen" Hund hat. Die Hündin ist bei den Menschen total lieb und umgänglich und hat wohl nur die leuchtenden LED Halsbänder der Hunde als Feind gesehen. Wer diesem Hund (möglichst "vorgestern") ein neues Zuhause geben kann, möge sich bitte umgehend bei Herrn Sycik melden: 05181/2872919 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Gina und Mexx suchen ein neues Zuhause Wer sucht einen Wegbegleiter auf Lebenszeit.Da ich meinen Hunden aus zeitlichen Gründen nicht mehr gerecht werden kann( sind z.T.9-11 Std. allein),habe ich mich entschlossen ihnen einen tolles Zuhause zu suchen.Die beiden Mischlinge (Beardedcollie/Americancocker) sind jetzt 5 Jahre alt.Sie sind Geschwister,eine Hündin(kastriert)und ein Rüde.Sie sind gechipt,entwurmt und sehr lieb im Umgang.Sie sind etwas ängstlich Fremden gegenüber da sie schlechte Erfahrungen gemacht haben.Sie haben keinen Jagdtrieb,gehorchen auch ohne Leine ,Haben wenig Kontakt zu kleinen Kindern gehabt bis jetzt und kennen Katzen nur aus der Ferne.Ich trenne mich zu schweren Herzens von Ihnen und suche daher Menschen die mehr Zeit haben sich um sie zu kümmern ach und ein Grten wäre auch toll für die beiden.Sie sind schwarz mit weißem Fleck aun der Brust und eigentlich langhaarig,jetzt geschoren und ca.45 cm gross.Ich würde sie natürliich lieber zusammen abgeben,da es aber schwierig sein wird,gebe ich sie auch einzeln ab. Die kleinere ist die Hündin.Meine Handynr anbei   0151/12365037

NOCH AKTUELL 05.07.2018

 

Lucy, Kangal-Mix Hündin, geboren am15.07.2016

Hallo, mein Name ist Lucy! Ich bin eine Kangal-Mix Hündin und fast ein Jahr alt. Meine Familie hat mich angeschafft, ohne zu wissen, was für eine Rasse fast ausschließlich in mir steckt. Ich lebe in einem Garten in einem Neubaugebiet, weil ich im Haus wohnen doof finde, da ist es mir zu warm, außerdem ist mein Frauchen allergisch und muss immer niesen, wenn ich mal im Haus bin.

Im Garten gehe ich natürlich dem Job nach, der mir in den Genen liegt, ich bewache das Grundstück. Jetzt haben sich die Nachbarn über mich beschwert, weil ich natürlich auch Nachts aufpasse (ist ja klar, oder) und mein Herrchen soll bald ein neues Zuhause für mich finden. Ich mag meine Menschen sehr, aber ich möchte wirklich gerne meiner Arbeit nachgehen und darum suche ich jetzt ein Zuhause, in dem ich ein großes Grundstück bewachen kann, am besten einen Bauernhof, oder einen Reitstall, das wäre ideal. Ich bin ein ganz tolles Exemplar meiner Rasse, verträglich mit Artgenossen, egal ob Rüde oder Hündin. Kinder finde ich toll und von den großen Menschen mag ich Frauen am liebsten, bei denen höre ich auch am besten. Ich habe Grundgehorsam, der aber noch ausbaufähig ist. Beim Spazierengehen gebe ich gerne die Richtung an, d.h. an der Leinenführigkeit müssten wir auch noch arbeiten. Ansonsten bin ich wirklich ein großer Kuschelbär, man sollte aber nicht vergessen, dass ich ein Herdenschutzhund-Mix bin und eine liebevolle, aber konsequente Führung brauche. Feste Struckturen, an denen ich mich orientieren kann sind ein Muss. Wer ein Herz für Herdenschutzhunde hat wird mit mir ein Hundeleben lang viel Freude haben. Ich bin gesund und habe alle Impfungen bekommen.

Wenn ihr mich genauso toll findet, wie ich mich selbst auch, dann meldet euch schnell beim meinem Herrchen unter der Handynummer 0163/8857949.

Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen.

Lucy wird gegen eine Schutzgebühr und nur nach einer Vorkontrolle vor Ort vermittelt. Aktuell am 05.07.2018.

 

Das ist Billy. Er kommt aus Ungarn und in ihm steckt eine gehörige Portion Hütehund. Dieser junge Mann, ca. 1,5 Jahre jung, ist kastriert und hat Pfeffer im Hintern, wie man so schön sagt.
Er braucht Auslastung, körperlich wie geistig. Billy ist verträglich mit anderen Hunden, braucht eine konsequente, aber liebevolle und geduldige Erziehung. Wenn er das hat, haben Sie den besten Kumpel fürs Leben.
Wenn Sie Interesse an Billy haben, hier die Kontaktdaten: (in der Nähe von Gummersbach)

Silke Gehlhaar
02452 - 9679065 oder
0177 - 6759771

NOCH AKTUELL 05.07.2018

 

 
Wir haben 80 Gäste online

 

Telefon: 05121/52734

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim


IBAN:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
13-16 Uhr

Donnerstags 13-17 Uhr

Sonnabend 11-16 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Das Büro ist von 11-16 Uhr besetzt

Donnerstags bis 17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Die Tierarztpraxis ist

Montag bis Donnerstag 8-15:30 Uhr

und Freitag 8-14:00 Uhr besetzt

 

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute2599
Gestern3140
Woche11631
Monat39115
Total5071923

jbc vcounter